Schokoladenkuchen mit Kokosraspeln

Dieser Schokoladenkuchen ist etwas Besonderes! Er ist glutenfrei und nahezu zuckerfrei. Die feinen Zutaten, das cremige Haselnuss-Topping und die abgedeckte Backweise ergeben einen herrlichen Kuchen – schokoladig, saftig und gesund!

Zubereitungszeit:

Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten

Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten

Ruhezeit ca. 30 Minuten

Nährwerte pro Stück:

Kalorien: 240 kcal

Kohlenhydrate: 16 g

Eiweiss: 5 g

Fett: 17 g

Zutaten für 4 Portionen

Für den Schokoladenkuchen mit Kokosraspeln

1 Backrahmen 20 x 20 cm

100 g Kokosraspeln

60 g Reismehl

50 g Buchweizenmehl

40 g Kakaopulver

40 g Schokolade, vegan* – grob hacken

250 ml Mandeldrink (oder einen anderen pflanzlichen Drink)

1 EL Flohsamenschalen-Pulver

1 TL Backpulver

1 TL Apfelessig

1 TL Kokosöl

1 Prise Kristallsalz

*wenn der Kuchen zuckerfrei werden soll, dann eine zuckerfreie Schokolade wählen, z. B. eine vegane Schokolade, die mit Xylit gesüsst ist.


Für das Haselnuss-Topping

100 g Haselnussmus

70 g Sojasahne, aufschlagbar

40 g Yaconsirup

25 g Kakaopulver

1 EL gehackte Haselnüsse – fettfrei rösten

1 EL Kokosraspeln

1 Prise Kristallsalz

Zubereitung

  1. Für den Schokoladenkuchen mit Kokosraspeln als Erstes den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein mit Backpapier bestücktes Backblech bereitstellen. Einen Backrahmen 20 x 20 cm auf das Backblech stellen und mit 1 TL Kokosöl einfetten. Dann wird ein weiteres Backblech o.ä. benötigt, denn der Kuchen wird bedeckt gebacken.
  2. Für den Teig die Kokosraspeln, Reismehl, Buchweizenmehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben. Den Mandeldrink dazugiessen und mit einem Handmixer kräftig mixen. Dann Apfelessig und Flohsamenschalen hineingeben und kurz mit mixen. Der Teig ist jetzt eher fest und kompakt. Nun die gehackte Schokolade mit einem Gummischaber darunterheben und dann in den Backrahmen geben.
  3. Mit Hilfe einer Teigkarte denn Teig ca. 1,5 cm hoch und quadratisch verstreichen. Dann ein Backblech umgedreht auf den Backrahmen legen und das Ganze in den Ofen schieben. Da der Kuchen abgedeckt ist, entsteht beim Backen Dampf, was den Kuchen schön saftig macht.
  4. Den Kuchen 25 Min. backen, dann das obere Backblech entfernen und weitere 5 Min. backen. Mache den Holzstäbchen-Test: Wenn kein Teig mehr am Stäbchen haftet, ist der Kuchen fertig.
  5. Anschliessend auf einem Gitterrost komplett erkalten lassen.
  6. Während der Kuchen im Ofen ist, das Topping zubereiten. Hierzu das Haselnussmus über einem Wasserbad leicht erwärmen. Die Sahne steifschlagen, Haselnussmus, Yaconsirup, Kakaopulver und Salz hinzufügen und cremig mixen. Bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.
  7. Wenn der Schokoladenkuchen ausgekühlt ist, auf eine Platte oder ein Brett legen. Das Topping beliebig darauf verteilen, die Kokosraspel und Haselnüsse darüber streuen und in 9 Stücke schneiden.

foodscout abonnieren und geniessen!